Online-Vorträge und Online-Seminare

seminar41-was-stoert

„Was stört hier? Überlegung zur wertschätzenden Interaktion in einer Kita“

Ein Kind schimpft, haut, schreit. Die Erzieherin setzt eine Grenze, verlangt eine Entschuldigung und wundert sich, warum das Kind sich damit schwertut. Ihr ist es wichtig, für eine freundliche, respektvolle Atmosphäre im Miteinander zu sorgen. Erst später erkennt sie irritiert, wie wenig Respekt sie der Erfahrung des Kindes gab. Sie war voller Urteile und im Stress. Deshalb griff sie auf gewohnte Verhaltensmuster zurück, reagierte ebenso im Affekt wie das Kind....
mehr ...
seminar40-bildungsplaene-fuer-die-kita

Bildungspläne für die Kita -Was sollen sie? Was können sie? Was dürfen sie?

Seit 2006 haben alle Bundesländer einen Bildungsplan für die Kindertagesbetreuung, wobei diese sich nach Bezeichnung, Verbindlichkeitsgrad, Konkretheit und Umfang erheblich unterscheiden. Ob sie nun aber „Orientierungsrahmen“, „Bildungsprogramm“, „Bildungs- und Erziehungsplan“ oder „Grundsätze“ (wie in Brandenburg) heißen, ist ihnen bisher gemeinsam, dass sie nicht vorrangig Lernziele für die Kinder, sondern das Angebot der Kindertagesbetreuung zur Förderung der Bildungsprozesse der Kinder formulieren. Einige Länder haben inzwischen ihre Pläne überarbeitet und in einigen...
mehr ...
Webinar16-Das-gute-Kita-Gesetz

Das „Gute-Kita-Gesetz“

Ziel, Verfahren und Möglichkeiten eines Bundesqualitätsgesetzes bilden den ersten Teil des Online-Vortrages. Im zweiten Teil geht es um die Darstellung der Qualitätsentwicklungsbereiche.
mehr ...
semianr42-diagnostik-und-foerderung-von-kindern

Diagnostik und Förderung von Kindern: Ausdruck von Defizitorientierung oder Achtsamkeit?

Immer wieder wird in der Fachöffentlichkeit diskutiert, ob die Anwendung diagnostischer Verfahren oder sogar schon eine systematische Beobachtung womöglich Ausdruck einer pädagogischen Defizitorientierung ist: Wird dadurch die Aufmerksamkeit der Pädagog*innen auf Probleme und Entwicklungsbedarfe des Kindes gelenkt und geraten seine Stärken und Kompetenzen so aus dem Blick? Verliert das Kind seine Liebenswürdigkeit, sondern es wird zum Symptomträger? Treten das Besondere dieses Kindes und sein Entwicklungsfortschritte und Lernerfolge in den Hintergrund...
mehr ...
Dialoge-schaffen-Gedanken-zum-Austausch-zwischen-Indigenen-und-nicht-Indigenen-Wissenschaftlern--Vorschau

Dialoge schaffen: Gedanken zum Austausch zwischen Indigenen und nicht-Indigenen Wissenschaftler*innen

Prof. Dr. Karsten Kiewitt begründet in seinem Vortrag die Notwendigkeit eines Austausches zwischen westlichen und Indigenen Wissenschaftler*innen. Er argumentiert, dass dieser Austausch nur durch Dialoge realisiert werden kann und entwirft Rahmenbedingungen für westliche Wissenschaftler:innen, die solche Dialoge ermöglichen können.
mehr ...
Webinar26

Externe Evaluation mit dem ektimo-Verfahren als Instrument zur Entwicklung von Kitaqualität

Externe Evaluation ist ein probates Mittel, Qualität in Kindertagestätten zu befördern. Das ektimo®-Verfahren ist ein qualitatives Verfahren, dass der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung von Krippen, Kindergärten, Horten und Integrierten Kindertageseinrichtungen in Grundschulen dient. Es erfasst und hebt die erreichte Qualität in den Kindertageseinrichtungen positiv hervor und gibt kritisch-konstruktive Hinweise, wie die pädagogische Arbeit weiterentwickelt werden kann. Dadurch erfahren die pädagogischen Fachkräfte eine wertschätzende Rückmeldung zu ihrer pädagogischen Arbeit. Durch konkrete Anregungen...
mehr ...
seminar33

Externe Evaluation und Qualitätsentwicklung mit Quecc

Interne und externe Evaluation dienen der Qualitätsfeststellung und Qualitätsentwicklung in Kindertagesstätten und in der Kindertagespflege. Quecc evaluiert mit seinen Verfahren „Wie gut ist unsere Kita?“ und „Wie gut ist unsere Kindertagespflege?“ auf der Grundlage der Bildungspläne Deutschlands die pädagogische Qualität in Kindertagesstätten und Kindertagespflegestellen. Die produktive und wertschätzende Rückmeldung erfolgt einrichtungsbezogen unter Einbeziehung sämtlicher evaluierter Gruppen. Neben einer ausführlichen mündlichen Rückmeldung erhalten die Kitas bzw. Kindertagespflegestellen einen schriftlichen Rückmeldebericht bezogen...
mehr ...
seminar29-2

Feuer und Kinder – Faszinierend, alltäglich und gefährlich! –Kompetent werden im Umgang mit Gefahren

Für Erwachsene ist es zumeist ein angstbesetztes und für Kinder anfangs ein faszinierendes Thema; so lange bis wir ihnen durch unsere eigene Angst, durch Bilderbücher und Filme soviel Furcht eingejagt haben, dass sie den Umgang mit Feuer möglichst meiden. Gegen die Faszination dieses Urelements kommen wir aber nicht an, und so zündeln Kinder heimlich doch und hantieren als Jugendliche mit Pyros und Böllern… und so wird das Feuerverbot zu einer...
mehr ...
Webinar05-Finanzierung-der-Kindertagesbetreuung

Finanzierung der Kindertagesbetreuung

Es werden die Grundzüge der Finanzierung erläutert: "Wer ist an der Finanzierung beteiligt?" "Wer ist wem gegenüber zu welchen Zahlungen verpflichtet?" .....
mehr ...
seminar-32

Forscherdialoge – Wie alltagsintegrierte Sprachförderung gelingen kann

Im Online-Vortrag  wird durch Dr. Ines Freitag eine theoretisch fundierte Strukturierungshilfe für pädagogische Fachkräfte im Elementarbereich vorgestellt, die helfen soll, die Dialoge beim Forschen besser zu erkennen und zu verstehen. Das Interaktionsmodell „KAD.NAWI - Strukturmodell kognitiv aktivierender Dialoge beim naturwissenschaftsbezogenen Forschen mit Kindern in pädagogischen Settings“ analysiert die Kommunikation der Kinder untereinander und die Interaktionen mit den Fachkräften. Videobespiele aus Brandenburger Kitas (u.a. mit Salman Ansari) zeigen anschaulich, wie alltagsintegrierte...
mehr ...
Seminar29-b-Infektionsschutz

Infektionsschutz in Kitas – Grundsätze und konkrete Fragen zu COVID-19

Trotz umfangreicher Information (zuweilen aber auch Desinformation) in den Medien stellen sich weiterhin im Kita-Alltag konkrete Fragen, wie sich Infektionsschutz und pädagogischer Auftrag bestmöglich vereinbaren lassen. Es ist offensichtlich, dass eine einseitig auf Infektionsschutz ausgerichtete Alltagsgestaltung die pädagogische Arbeit unmöglich macht (Z.B.stehen Abstandsgebot und Maskentragen in einem grundsätzichen Widerspruch zur Nähe, Körperkontakt und der direkten unmittelbaren Begegnung die Kinder brauchen - je mehr je kleiner sie sind.) Andererseits ist eine...
mehr ...
Webinar03-Jahresarbeitszeitmodell

Jahresarbeitszeitmodell

Bedarfsgerechter Personaleinsatz + Kontinuität der Arbeitsverträge = Jahresarbeitszeitmodell. Im Rahmen der beiden vorigen Online-Vorträge Mit knappen Ressourcen klug haushalten!
mehr ...
seminar34

Kinder als Akteure der Qualitätsentwicklung im Ganztag/Hort – Qualitätsdimensionen aus der Perspektive von Kindern

Das Recht von Kindern auf Gehör und Beteiligung in allen sie berührenden Angelegenheiten und sie betreffenden Entscheidungen endet nicht vor den Schultoren. Ganz im Gegenteil ist es in einer demokratischen Gesellschaft und mit Respekt vor den Kinderrechten geboten, Kinder als aktive Mitgestalter des Lebensortes Schule in dessen Gestaltung und Weiterentwicklung einzubeziehen. Dass Kinder – als Subjekte von Forschung ernst genommen – sehr wohl in der Lage sind, zum Ausdruck zu...
mehr ...
Webinar08-Kinder-psychisch-kranker-Eltern

Kinder psychisch kranker Eltern

Chancen und Grenzen bei der Arbeit mit Kindern psychisch kranker Eltern in der pädagogischen Arbeit.
mehr ...
Webinar20-Kinderrechte-Eschwege

Kinderrechte und Umsetzungsmöglichkeiten in der pädagogischen Praxis

Kinder haben Rechte! Am 20. November 1989 trat die UN-Kinderrechtskonvention in Kraft. Der Beschluss umfasst 54 Artikel für eine kinderfreundlichere Welt. Dies führte nachfolgend zu Veränderungen in verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen in Deutschland allgemein sowie in der öffentlichen Wahrnehmung von Kindern speziell. Besonders die Einrichtungen der Kindertagesbetreuung nehmen seither vermehrt die Kinderrechte in ihre pädagogischen Konzeptionen auf und gestalten Formen der Partizipation zwischen PädagogInnen und Kindern als eine gemeinsame Lern- und...
mehr ...
Webinar12-Kitaschulehort-Kooperation-im-Schnittfeld

KITASCHULEHORT: Kooperation im Schnittfeld formeller und informeller Bildung

Alle Expertinnen und Experten sind sich einig: Kooperation auf Augenhöhe sollte leitend sein für die Zusammenarbeit zwischen den Fachkräften in den unterschiedlichen Bereichen, die
mehr ...
Webinar14-Konfliktgespraeche-mit-Eltern-fuehren

Konfliktgespräche mit Eltern führen

Das Gespräch ist die wichtigste Voraussetzung für Elternarbeit und gemeinsame Arbeit im Team. Besonders im Konfliktfall kommt vor allem auf die Haltung an.
mehr ...
Seminar30

Körperliche Ursachen von Lernschwierigkeiten – Wie persistierende frühkindliche Reflexe ein Kind am Lernen hindern und sein Verhalten beeinflussen können

Noch zu wenig gelingt es, das Wissen und die Kompetenz von Nachbardisziplinen auch für die Pädagogik nutzbar zu machen. Deshalb ist es ein großer Gewinn, dass Dr. Kerstin Jeske über Neurophysiologische Entwicklungsverzögerungen und -störungen berichtet. In dem Vortrag werden frühkindliche Reflexe vorgestellt. Diese unterstützen die Geburt und die ersten Lebensmonate, müssen jedoch nach einer bestimmten Zeit integriert werden, das heißt, sie dürfen nicht mehr durch bestimmte Körperbewegungen auslösbar sein.
mehr ...
Webinar21

Lerngeschichten – mit leichter Hand und großer Wirkung

Lerngeschichten sind eine lebendige Form, Lernschritte zu beobachten, zu dokumentieren und zu fördern. Das deutsche Jugendinstitut in München hat die Idee der Lerngeschichten 2002 von Neuseeland nach Deutschland gebracht. Mit einem Modellversuch und der anschließenden Veröffentlichung "Bildungs- und Lerngeschichten" (2007, Weimar, Berlin) sind leider viele Aspekte der ursprünglichen Gedanken verloren gegangen.
mehr ...
Webinar13-Haendigkeit

Linkshändigkeit – Längst kein Thema mehr für die Kita?

In den Einrichtungen gibt es Kinder, die sicher in ihrer Händigkeit sind, aber auch einen wechselnden Handgebrauch haben. Was löst das bei Eltern und bei pädag. Fachkräften aus?
mehr ...
Webinar10-Lust-auf-Sprache

Lust auf Sprache machen

Wie kann ein pädagogischer Alltag aussehen, der Lust auf Sprache schürt, der sprachlich-kommunikative Prozesse begleitet ohne zu kritisieren, ohne zu schädigen?
mehr ...
Webinar11-Maerchen-und-Geschichten-erzaehlen

Märchen und Geschichten erzählen im pädagogischen Alltag

Der Online-Vortrag wird ein lebendiges Beispiel für freies, das heißt nicht textgebundenes Erzählen geben.
mehr ...
mentalisierungskonzept

Mentalisierungskonzepte in der Heimerziehung

Frau Dr. Noëlle Behringer stellt das ursprünglich aus der Psychologie und Psychotherapie stammende Mentalisierungskonzept vor, das auch in Forschungs- und Praxisanwendungen (sozial-) pädagogischer Felder zunehmend an Bedeutung gewinnt. Es beschreibt zum einen entwicklungspsychologische Aspekte der Mentalisierungsfähigkeit und zum anderen zeigt es auf, wie gelingende Mentalisierungsprozesse in Kommunikationssituationen der Psychotherapie und zunehmend auch der Pädagogik gefördert werden können. Ziel dabei ist es, den Fokus von Handlungen und ihrer Bewertung hin zu...
mehr ...
Webinar02-Arbeit-mit-der-Personalsteuerungsdatei

Mit knappen Personalressourcen klug haushalten! Arbeit mit der Personalsteuerungsdatei

Im Online-Vortrag wird der Einsatz einer Personalsteuerungsdatei vorgestellt, mit der eine vorausschauende Personalplanung erleichtert wird.
mehr ...
Webinar01-Mit-knappen-Ressourcen-klug-haushalten-Grundzuege

Mit knappen Ressourcen klug haushalten! – Grundzüge

Im Online-Vortrag werden die Grundzüge der Personalbemessung erläutert und die Möglichkeiten dargestellt, mit dieser Finanzierungssystem auf sich verändernde Personalbedarfe zu reagieren.
mehr ...
Webinar23

Musiktherapie mit Kindern und ihr Bezug zur Früh Pädagogik

„Wenn nun der Geist Gottes über Saul kam, so nahm David die Harfe und spielte; so erquickte sich Saul, und es ward besser mit ihm, und der böse Geist wich von ihm“ (1. Samuel 16, 14). Dieser Bibelvers beinhaltet eine der frühesten Beschreibungen therapeutischen Musizierens. Er macht deutlich, was auch heute noch für die praxisorientierte Wissenschaftsdisziplin Musiktherapie gilt: Der gezielte Einsatz von Musik in einer therapeutischen Beziehung soll seelische, körperliche...
mehr ...

Ohne den Lernort Praxis geht es nicht! Die herausragende Bedeutung der Kita für eine gute Berufs(aus)bildung

Ob Fingerspiel oder Entwicklungsgespräch – nur in der Kita selbst lassen sich Komplexität, Prozesshaftigkeit und Rhythmen des pädagogischen Alltags wirklich erleben. Nur hier – in den vielfältigen, tendenziell unplanbaren, realen Handlungssituationen – kann berufliche Handlungskompetenz wachsen und sich ein professionelles Selbstverständnis der eigenen Berufsrolle entwickeln. Am Lernort Praxis verbindet sich dabei idealerweise schulisch Erlerntes mit den konkreten (Entwicklungs)Aufgaben vor Ort – und wird zu einem sinnhaften Ganzen. Und hier entstehen...
mehr ...
Webinar07-Personalausstattung-in-Kitas

Personalausstattung in Kitas

In dem Online-Vortrag wird Detlef Diskowski die Grundlagen der Personalausstattung in Brandenburg erläutern, die verwendeten Begriffe klären und auf Fragen der Teilnehmer*innen eingehen.
mehr ...

Personalbemessung in der Kindertagesbetreuung

Die Personalausstattung der Kindertageseinrichtungen ist ein immer wieder heiß diskutiertes Thema, denn zweifellos ist die Personalausstattung eine wesentliche Voraussetzung für eine gute pädagogische Arbeit. Wird es dann konkreter sind die Einigkeit und Klarheit schnell beendet, denn in den Fachdiskursen, wie in der öffentlichen und politischen Debatte herrscht zumeist eine heillose Begriffsverwirrung. „Personalschlüssel“, „Fachkraft-Kind-Relation“, „Personalbemessung“; …. alles scheint dasselbe zu sein und meint doch sehr Unterschiedliches.
mehr ...
semianr31

Personaleinsatz und Dienstplangestaltung unter Pandemiebedingungen

Verordnungen des Landes und Vorgaben von Gesundheitsämtern sind das eine, der Kita-Alltag ist das andere. Letztlich laufen alle Vorschriften darauf hinaus, dass der einzelne Träger, besser noch: die einzelne Kindertageseinrichtung, vor Ort entscheiden muss, wie die konkrete Handhabung der Vorgaben aussieht: was bedeutet: „möglichst kleine Einheiten“? was bedeutet: „möglichst wenig Personalaustausch“? usf.
mehr ...
Webinar04-Personalgewinnung

Personalgewinnung

Mit der letzten KitaG-Änderung ist auch die KitaPeronalverordnung geändert worden. Neben der Einführung eines zusätzlichen Leitungsanteils wurden die Anrechnungen von Seiteneinstei
mehr ...
seminar-25

Qualität in der Kindertagesbetreuung

Eine Vielzahl von Begriffen, die alle mit „Qualität-“ beginnen, geistern durch die Fachdiskussion: „Qualitätsmessung“, „Qualitätssicherung“, „Qualitätsentwicklung“, „Qualitätsmanagement“, „Qualitäts-Check“…… Was steckt hinter diesen Begriffen? Was bedeuten sie und um welche Ziele geht es dabei? ErzieherInnen, Leitungskräfte, TrägervertreterInnen und Mitglieder der Vertretungsgremien sind zwangsläufig von Fragen des Qualitätsmanagements betroffen oder wollen sich kompetent in die Diskussion einmischen. Frau Stobbe will mit ihrem umfassenden Wissen zu den Aspekten der Qualität in der Kindertagesbetreuung...
mehr ...
Qualitaetsentwicklung-hze-Vorschau

Qualitätsentwicklung der stationären Hilfe zur Erziehung durch systematische Erkundung des pädagogischen Alltags

Die Frage „Ein gutes Heim (eine gute Hilfe) – was ist das?“ - ist vermutlich so alt wie Heimerziehung selbst. 1998 wurde mit dem §78a ff. SGB VIII (KJHG) eine neue rechtliche Grundlage für die Qualitätsentwicklung der stationären Hilfe geschaffen. Bei der Umsetzung in den Folgejahren kamen häufig Modelle aus der Produktion und dem Unternehmensbereich zum Einsatz. Erst nach und nach gelang es, spezifischere Vorgehensweisen zu entwickeln, die menschliche Qualitäten...
mehr ...
webinar27

QuaSi (Qualität im Situationsansatz)

Träger sind gesetzlich verpflichtet, die Qualität ihrer Kitas zu sichern und weiterzuentwickeln. Hierzu gibt es in Deutschland die verschiedensten Instrumente und Ansätze, denen unterschiedliche Auffassungen von Qualität und Evaluation zugrunde liegen. Im Qualitätsentwicklungsansatz nach QuaSi (Qualität im Situationsansatz) sind die Prinzipien des Situationsansatzes maßgeblich für die Herangehensweise an Qualitätsentwicklung. Hierzu gehören z.B. die konsequente Einbeziehung der Perspektive der Kinder und Eltern, eine starke Orientierung an den Bedarfen und Profilen der...
mehr ...

Rettet die Neugier

Dr. Salman Ansari geht in diesem Online-Vortrag mit dem Titel „Rettet die Neugier“ auf die Missverständnisse ein, die häufig mit einer „naturwissenschaftlichen Bildung“ in Kitas verbunden sind. Er hält Experimente, die am Interesse und an den Möglichkeiten der Kinder diese zu verstehen vorbei gehen, nicht nur für unnütz und teure Zeitverschwendung, sondern auch für sehr gefährlich. Die Kinder scheitern an den viel zu komplexen Aufgaben, werden frustriert oder erwerben naive...
mehr ...
Webinar15-Seiteneinsteiger

Seiteneinsteiger in der Kindertagesbetreuung

Dieser Online-Vortrag richtet sich an Träger, Leitungskräfte und am Seiteneinstieg interessierte Personen und wird einen Überblick über die einschlägigen Ausbildungsgänge geben; die bestehenden Zugänge zu einer qualifizierten Tätigkeit in der Kita darstellen; die einschlägigen rechtlichen Vorschriften für die Beschäftigung von Seiteneinsteigern erläutern und konkrete, praktische Möglichkeiten und Wege des Quereinstiegs aufzeigen.
mehr ...
Webinar09-Selbstfuersorge-und-Achtsamkeit

Selbstfürsorge und Achtsamkeit im (pädagogischen) Alltag

Ein erfahrungsorientierter Online-Vortrag mit Impulsen zur Selbstfürsorge und Achtsamkeit im (pädagogischen) Alltag.
mehr ...
Webinar19-Sexualisierte-Gewalt-in-der-Kita

Sexualisierte Gewalt in der Kita vorbeugen, erkennen, intervenieren

Immer wieder erleben Mädchen und Jungen in ihrer Kindheit sexuelle Gewalt durch erwachsene Bezugspersonen. Dabei kommen die wenigsten Taten zur Anzeige und die Dunkelziffer ist sehr hoch. Sexueller Kindesmissbrauch findet immer noch am häufigsten in der Familie statt, aber auch Institutionen, wie die Kita, der Hort oder die Schule können zum Tatort werden. In diesen Institutionen kann es auch zu sexuellen Übergriffen durch gleichaltrige oder ältere Kinder kommen. Betroffenen Kindern...
mehr ...
seminar28

Sprachförderung in der Kita – Programme, Aufgaben und Praxishilfen

Sind „kompensatorische Sprachförderung“ und „alltagsintegrierte Sprachbildung“ eigentlich Gegensätze? Was leistet die „Sprachberatung“, welche Aufgaben haben die Spracherzieher*innen“ und was sind eigentlich „Sprach-Kitas“? Das Thema „Sprache“ hat die Kindertagesbetreuung in den vergangenen Jahren stark geprägt. Viel ist in den vergangenen Jahren unternommen worden, viel ist tatsächlich auch erreicht worden, aber das Thema ist noch längst nicht erledigt.
mehr ...
Webinar24

Standardsituationen der Medienbildung

Im pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtungen treffen Erzieher*innen immer wieder auf die Frage, welche Rolle digitale Medien für Kinder spielen. Dabei sehen sie sich häufig verschiedenen kritischen Sichtweisen zu diesem Thema ausgesetzt und bewegen sich mit ihrer Arbeit innerhalb eines Spannungsfeldes. (Digitale) Medienbildung steht heute einerseits in vielen Konzepten von Kindertageseinrichtungen, andererseits wird von verschiedenen Seiten der Anspruch formuliert Kindertageseinrichtungen möglichst frei von digitalen Medien zu halten. Darüber hinaus ist die...
mehr ...
Webinar17-Stoerende-Kinder

Störende Kinder oder (ver-) störende Pädagog*innen?“

Die Begegnung zwischen Pädagog*innen und Kindern bildet den Kern der pädagogischen Arbeit in der Kita. In diesem Online-Vortrag wird der Zusammenhang zwischen Pädagog*in-Kind-Interaktionen, pädagogischen Beziehungen und der kindlichen Entwicklung besprochen. Anhand von Praxisbeispielen werden Merkmale und Folgen misslingender Interaktionen diskutiert und Kernpunkte für die Gestaltung entwicklungsförderlicher Interaktionen abgeleitet.
mehr ...
Webinar06-Vergaberecht

Vergaberecht in der Kindertagesbetreuung

Dr. Benamin Grimm von der Kanzlei DOMBERTRECHTSANWÄLTE wird über Fragen des Vergaberechts im Rahmen der Kindertagebetreuung referieren.
mehr ...

Wer oder was ist ein Träger?

Wenige Begriffe werden so häufig, so vielfältig aber auch so vieldeutig gebraucht wie „Träger“. In den Einrichtungen meint man damit häufig „die da oben“; die entscheiden, aber weit weg von der Praxis sind. In der Fachwissenschaft befasst man sich gerade jetzt wieder neu mit dem Träger, der aber ein weithin unbekanntes Wesen zu sein scheint. Das Forschungsprojekt der Uni-Dortmund „Träger und ihre Kitas – Träger-Einrichtungs-Kooperation im Spannungsfeld von Steuerung und...
mehr ...
Webinar18-Werteorientierte-Fuehrung-in-Kita-und-Hort

Werteorientierte Führung in Kita/Hort. Ein Online-Vortrag für Führungskräfte und Geführte.

Bildungsprozesse gestalten bedeutet immer, sich im Spannungsfeld von Politik, Wissenschaft und Emotionen zu bewegen. Welcher Weg ist der richtige? Häufig erleben wir in unserer Arbeit den Ruf nach Rezepten und nach Orientierung. Angesprochen ist damit im Kern das Verständnis von Führung. Aus den wahrgenommenen Bedürfnissen und Erwartungen von Kollegen und Kolleginnen ist dieser Online-Vortrag entstanden.
mehr ...