Fachliteratur

PFV--Rundbrief-1-2021--Vorschau

Der Ganztag braucht den Hort; quantitativ aber vor allem konzeptionell!

Auch wenn in der öffentlichen, und sogar in der Fachdiskussion, das bestehende und zu schaffende Ganztagsangebot fast durchweg mit „Ganztagsschule“ gleichgesetzt wird; - ohne den Hort wird es nicht gehen!
mehr ...
Quecc-it

Externe Evaluation mit Quecc

Die externe Evaluation mit Quecc findet mit dem wissenschaftlichen Verfahren „Quecc it! Qualität leicht gemacht für Kitas“ (ehemals „Wie gut ist unsere Kita?“) statt. Auf der Grundlage der Analyse der Bildungspläne Deutschlands entstanden, setzt sich das Verfahren aus Bildungsmanagement und Bildungsbereichen zusammen.
mehr ...
Irgendwas-mit-Qualitaet-machen

Irgendwas mit Qualität machen

Dieser 20 Jahre alte Artikel aus der Zeitschrift klein&groß Ausgabe 03/2000 des Oldenbourg-Verlags hat leider nur wenig an Aktualität eingebüßt. Zwar ist die Debatte um Qualität zum Glück nicht mehr so verbissen und ideologisch, aber etwas mehr Klarheit über Ziele, Wege und Verfahren wären auch heute noch hilfreich.
mehr ...
Institut-fuer-den-Situationsansatz-ISTA--Kinderperspektive-in-externen-Evaluationen--Vorschau

Kinderperspektive in der Externen Evaluation in Kitas

Wie können Kinder in der Externen Evaluation in Kitas betieligt werden? Katrin Macha und Ola Bielesza stellen das Verfahren der Externen Evaluation nach QuaSi mit der Kinderperspektive vor.
mehr ...
Kita-Debatte-1-2005

Kita-Debatte „Das Bild des Kindes“

Hans-Dieter Schmidt hat diesen Artikel 1982 in der Zeitschrift "neue deutsche literatur' veröffentlicht, sieben Jahre vor dem Fall der Mauer. Manche Leserin, mancher Leser mag sich wünschen, er wäre ernst genommen worden von denen, die in der DDR Verantwortung trugen.
mehr ...
DDR-Bildungsprogramm-1-9-1985-Sasse

Kita-Debatte „Ohne Herkunft keine Zukunft“

Im Zusammenhang mit der Entwicklung eines Bildungsplans für die Kitas in Brandenburg, setzte sich Ada Sasse mit dem „Programm für die Bildungs- und Erziehungsarbeit im Kindergarten“ der DDR von 1985 auseinander und entwickelt eine differenzierte Einschränkung zum „blauen Wunder“ genannten „Plan“. Dabei konzentriert sie sich nicht auf die aus heutiger Sicht absurden ideologischen Inhalte, sondern befasst sich mit dem Kindbild und der Aufgabenbestimmung der Erzieherin. Dieser Text ist damit keineswegs...
mehr ...
Kita-Kerzen-Unfallmuster-Vorschau

Kita-Kerzen-Unfallmuster

Weiter so oder Bildungsarbeit Feuer? Früher oder später steht jeder Mensch vor einer echten Kerze und sollte wissen, wie er deren Brennen für sich und andere fehlerfrei gewährleisten kann. Doch wo, wann, wie und von wem sollen Kinder die Fertigkeit erlernen, den Umgang mit Feuer selbstständig zu verantworten? Durch Feuerverbote und LED-Kerzen? Oder durch Lehrkompetenz und Lehrbeauftragte für Feuer in Kitas?
mehr ...
Planlos-oder-alles-nach-Plan--Vorschau

Planlos oder alles nach Plan

Bereits im Jahr 1993 begann in Brandenburg das Vorhaben, einen Bildungsplan für die Kindertagesbetreuung zu entwickeln. Damit begann im nunmehr vereinigten Deutschland der Versuch, ein Mittelweg zwischen Reglementierung und Beliebigkeit zu finden.
mehr ...
Sasse-Programme-kindlicher-Bildung--Vorschau

Programme kindlicher Bildung – historische und systematische Perspektiven

Ada Sasse (Prof. an der HU-Berlin) zeichnet in ihrem Artikel in klarer und allgemeinverständlicher Form ein historisches und systematisches Bild der Geschichte der deutschen Kindergärten, und damit gelingt ihr eine Einordnung der Bildungspläne der Länder in die politische, gesellschaftliche und fachliche Entwicklung der vor- und außerschulischen Bildung in Deutschland. Besonders wichtig ist hier, dass die Bildungspläne und Bildungskonzepte in der DDR eine gebührende Beachtung finden.
mehr ...
Zehn-Jahre-novellierte-Kita-Personalverordnung--Vorschau

Zehn Jahre novellierte Kita-Personalverordnung in Brandenburg – Ein Erfolgsmodell

In diesem Artikel werden die Bemühungen beschrieben, grundsätzlich als richtig erachtete Bestimmungen der Qualifikation von Kita-Fachkräften in den normativen Rahmen einer Landesverordnung zu gießen – und die Ergebnisse, wie sie sich z.B. aus Fachkraftstatistiken ablesen lassen.
mehr ...
X