„Mit Kindern philosophieren – Sprache und Denken fördern“

Mit Kindern zu philosophieren und ihre Gedanken ernst zu nehmen, hat eine enorme Bedeutung für die kognitive und sprachliche Entwicklung von Kindern. Entwicklungspsychologische Studien der letzten Jahre haben das immer wieder gezeigt. Vielen pädagogischen Fachkräften und Eltern ist diese Bedeutung aber nicht bewusst. Außerdem herrscht

„Sprachförderung in Kindertagesstätten“

Julia Michel gibt in diesem Online-Vortrag einen Einblick in die Bedeutung und Umsetzung des Beobachtungsinstruments ,,Meilensteine der Sprachentwicklung” als Grundlage für gezielte Sprachbildung und -förderung in der Kindertagesstätte. Die ,,Drei Stufen sprachlicher Bildung und Förderung in der Kindertagesstätte” beschreiben die Unterstützung aller Kinder in ihrer sprachlichen

„Beteiligung junger Menschen in der lokalen Demokratie – Beispiel Bürgerbudgets“

Ausgangspunkt ist die Frage, wie junge Menschen für Demokratie begeistert werden können. Dabei kann Jugendarbeit in Brandenburg an § 18a der Kommunalverfassung anknüpfen, in dem eine Beteiligung junger Menschen bei sie betreffenden Belangen festgelegt ist. Doch wie sieht eine effektive Beteiligung aus? Welche Formen der

„Qualität voll im Blick – Wie mit TopKita die onlinegestützte Qualitätsentwicklung gelingt“

Wenn Qualitätsentwicklung und -steuerung in Kitas nicht priorisiert oder aus Kapazitätsgründen vernachlässigt werden, passiert… im besten Fall nichts. Im schlechtesten Fall wirkt sich der Kitabesuch entwicklungshemmend auf die Kinder aus (vgl. NUBBEK-Studie, 2012). Jedes Kind hat ein Recht auf eine hochwertige frühkindliche Erziehung, Bildung und

„Aufsichtspflicht in der Schule – anders als im Hort (?)“

Das Thema „Aufsichtspflicht“ ruft bei Pädagog*innen – ob Erzieher*innen oder Lehrkräften – häufig ein gewisses Unbehagen hervor. Denn vermeintlich droht eine mögliche Verletzung der Aufsichtspflicht, wenn von Alltagsroutinen abgewichen wird oder bei Exkursionen, Ausflügen und mehrtägigen Fahrten. Dann ist manchmal zu hören: „Da stehst Du

“Quecc it! Qualität leicht gemacht für Kitas”

„Quecc it! Qualität leicht gemacht für Kitas“ Was wäre, wenn Qualitätsmanagement in Ihrer Kita zu Ihrem Lieblingsthema würde, indem Sie: einen klaren Leitfaden zur Umsetzung des Bildungsplans und für Ihre interne Evaluation erhalten den aktuellen Qualitätsstand Ihrer Einrichtung wertschätzen und weiterentwickeln sich gemeinsam Ziele mit Ihrem Team setzen, die

„NUBBEK und NUBBEK Brandenburg“

Mit NUBBEK liegt für Deutschland die erste nationale, bundesweit angelegte Studie vor, mit welcher die Qualität der Bildung, Betreuung und Erziehung in unterschiedlichen Betreuungssettings (Kindergärten und Krippen, in altersgemischten Gruppen, in Tagespflegestellen sowie in den Familien) systematisch analysiert wurde. Die Untersuchung wurde über einen Zeitraum

„Qualität in der Kindertagesstätte erarbeiten und leben – Das QuiK-Programm von pädquis im Alltag“

Qualitätsentwicklung und -sicherung ist nicht nur ein gesetzlich verankerter Auftrag, der einmal pro Jahr an einem Fortbildungstag auf der Agenda steht. Jedes Kind und seine Familie benötigen täglich in der Kita Fachkräfte, die die Entfaltung der kindlichen Potenziale ermöglichen, und eine Pädagogik, die zukunftsorientiert die

Diagnostik und Förderung von Kindern: Ausdruck von Defizitorientierung oder Achtsamkeit?

Immer wieder wird in der Fachöffentlichkeit diskutiert, ob die Anwendung diagnostischer Verfahren oder sogar schon eine systematische Beobachtung womöglich Ausdruck einer pädagogischen Defizitorientierung ist: Wird dadurch die Aufmerksamkeit der Pädagog*innen auf Probleme und Entwicklungsbedarfe des Kindes gelenkt und geraten seine Stärken und Kompetenzen so aus

„Was stört hier? Überlegung zur wertschätzenden Interaktion in einer Kita“

Ein Kind schimpft, haut, schreit. Die Erzieherin setzt eine Grenze, verlangt eine Entschuldigung und wundert sich, warum das Kind sich damit schwertut. Ihr ist es wichtig, für eine freundliche, respektvolle Atmosphäre im Miteinander zu sorgen. Erst später erkennt sie irritiert, wie wenig Respekt sie der

X