„Im Angesicht der Diktatur – Freie Bildungsträger zwischen Selbständigkeit, Selbstschutz und Selbstaufgabe“

Auch heute stellt sich die Frage nach der eigenen Haltung in Bezug auf radikalere Tendenzen im gesellschaftlichen Umfeld der Träger von Bildungs- und Sozialeinrichtungen. Der Historiker Ralf Oberndörfer gab am 5. Juni 2024 zum Jubiläumsjahr des Pestalozzi-Fröbel-Hauses in Berlin einen Einblick in die Rahmenbedingungen der

Kita-Digital – wir wollen es wissen

Ein anschaulicher und praktischer Einblick in Software- und App-Lösungen für Kindertageseinrichtungen In Fortsetzung ihres ersten Vortrags „Kita digital – Arbeitserleichterung in der Kita durch Software-Lösungen?!“ widmen sich  Jens Krabel und Sebastian Schädler vom Institut für Gegenwartsfragen der frühen Bildung (IGFFB) konkreten Software- und App-Lösungen. Anhand von

Kita digital – Arbeitserleichterung in der Kita durch Software-Lösungen?!

Jens Krabel und Sebastian Schädler vom Institut für Gegenwartsfragen der frühen Bildung (IGFFB) werden in Ihrem Vortrag auf die Chancen und Herausforderungen eingehen, die mit der Einführung digitaler Software-Lösungen im Arbeitsfeld Kitas verbunden sind. In ihrer Präsentation gehen sie unter anderem folgenden Fragen nach: Welche Lösungen gibt

Vortragsreihe zur Dienstplangestaltung und Arbeitsorganisation – 3. …aber die Aufsichtspflicht ist nicht mehr gewährleistet!

Insbesondere (aber nicht nur) in den Randzeiten des Betreuungsalltag wird die Leitungskraft mit dem Argument der Verletzung der Aufsichtspflicht konfrontiert, wenn es darum geht, ob bestimmte Situationen „zulässig“ sind oder nicht. Allerdings lassen sich im Hinblick auf die Gestaltung des pädagogischen Alltags klar und deutlich

Vortragsreihe zur Dienstplangestaltung und Arbeitsorganisation – 2. Abwesenheitsquote: „Ist bei uns alles im grünen Bereich?

Häufig werden Leitungskräfte von ihren Mitarbeitenden mit der Aussage konfrontiert, dass es überall personell besser aussähe, als in der eigenen Einrichtung. Ist die Personalknappheit in der Kita – gemessen an der vorgegebenen Personalausstattung – nur gefühlt oder tatsächlich gegeben? Mit einem einfach zu handhabenden Instrument

Vortragsreihe zur Dienstplangestaltung und Arbeitsorganisation – 1. Vom Brutto zum Netto

Der Umfang des notwendigen pädagogischen Personals laut Stellenplan und Betriebserlaubnis ist die eine Sache, - die tatsächlich für die unmittelbare pädagogische Arbeit mit den Kindern zur Verfügung stehenden Fachkraftstunden ist die andere; es verhält sich wie das Brutto zum Netto. Im Vortrag wird ein einfach

Der Auftrag des Hortes und seine Bedeutung für einen gelingenden Ganztag

Die Diskussion um die Ganztagsentwicklung kommt nun bundesweit in „Fahrt“, seitdem der Bund einen Rechtsanspruch für Kinder im Grundschulalter gesetzlich verankert hat. Bezüglich dieses Rechtsanspruchs der Großen Kinder ist zu beachten, dass im Gesetz nicht davon die Rede ist, nur Ganztagsschulen zu schaffen. Trotzdem ist

Ästhetische Bildung – Auf der Suche nach der Sinnlichkeit des Denkens

Ästhetische Bildung – Auf der Suche nach der Sinnlichkeit des Denkens   Seit über 20 Jahren beschäftigen sich der Musiker/Musikpädagoge Andreas Nordheim und die Diplompsychologin/Tanzpädagogin Sabine Lippold mit den Potenzialen, die Handwerk, Kreativität und Kunst für Lernen, Bildung und Entwicklung mit sich bringen. Sie folgen der Frage,

Der Early Excellence-Ansatz – Forschungsbefunde zum Übergang von der Kita in die Schule. Lessons to learn!

Der Early Excellence-Ansatz -  Forschungsbefunde zum Übergang von der Kita in die Schule. Lessons to learn!   Wie viele frühpädagogische Ansätze auch, beansprucht der Early Excellence-Ansatz, Kinder in ihrer je individuellen Entwicklung zu begleiten, sie in ihrer Kompetenzentwicklung zu stärken und damit u.a. ihre Bildungschancen zu erhöhen.