Standardsituationen der Medienbildung

Im pädagogischen Alltag von Kindertageseinrichtungen treffen Erzieher*innen immer wieder auf die Frage, welche Rolle digitale Medien für Kinder spielen. Dabei sehen sie sich häufig verschiedenen kritischen Sichtweisen zu diesem Thema ausgesetzt und bewegen sich mit ihrer Arbeit innerhalb eines Spannungsfeldes. (Digitale) Medienbildung steht heute einerseits in vielen Konzepten von Kindertageseinrichtungen, andererseits wird von verschiedenen Seiten der Anspruch formuliert Kindertageseinrichtungen möglichst frei von digitalen Medien zu halten. Darüber hinaus ist die jeweils eigene Einstellung der Pädagog*innen zu digitalen Medien mit bestimmend für das medienbezogene pädagogische Handeln der Fachkräfte.

Innerhalb des Online Seminars soll geklärt werden, worauf die verschiedenen kritischen Ansätze basieren, wie eigene Haltungen wirksam werden und wie damit im pädagogischen Alltag umgegangen wird bzw. werden kann. Schließlich werden wir anhand einiger Beispiele auch darüber sprechen, wie Medienbildung auf eine reflexive, produktive, kritische, erkenntnisreiche und freudvolle Weise in pädagogischer Medienarbeit stattfinden kann.